Gründung der Evangelischen Kirchengemeinde

1846 – Die Gründung der protestantischen Kirchengemeinde Bitche

Die protestantische Kirchengemeinde existiert erst seit 1846, als der damalige Bürgermeister Blaise den in Bitche ansässigen Protestanten erlaubte, sich zum gemeinsamen Gebet zu treffen.

Hier der Beschluss des Bürgermeisters: 

«  Nous, Maire de la Ville de Bitche, arrondissement de Sarreguemines, département de la Moselle, autorisons par le présent les membres professants le culte protestant par le présent de se réunir pour faire leurs prières aux jours et heures, qu’il nous sera indiqué, le tout en vertu de lois du 18 Germ. an 10 et l’article de la charte constituelle de 1830. Blaise. » 

Fürderhin treffen sich 72 Protestanten aus Bitche und der Umgebung jeden ersten Sonntag im Monat zum Gottesdienst unter der Leitung eines Pfarrers aus dem Oberbronner Konsistorium. Dafür wird eigens ein Saal angemietet.Nach der Gründung des Konsistoriums Niederbronn und des dazugehörigen Vikariats Mouterhouse 1850 (unter Drängen der Familie De Dietrich) findet der Gottesdienst alle 14 Tage statt.

1853 beschliesst die Gemeinde Mouterhouse-Bitche einen Betsaal zu kaufen (Lange Strasse N° 80), der 100 Plätze bot. Wie viele andere Häuser wird auch dieses von den deutschen Bomben 1870/71 zerstört.

  

Ajouter un commentaire
Code incorrect ! Essayez à nouveau